Skip to content

Meine Plätzchen sind besser

Dieser Tage hatte es mich gelüstet, Plätzchen zu backen. Nicht meine herkömmlichen hatten mich angezogen, sondern ich wollte mal die aus dem Kühlregal von Penny probieren.
Heute habe ich es in die Tat umgesetzt.

Fazit: Es ist schön bequem, wenn man die fertigen Teigrollen nur noch in Scheiben schneiden muss (ich hatte mich für Schwarz-weiss-Gebäck entschieden). Aber es ist ein bisschen zuviel Zucker drin und sie haben einen seltsamen Eigengeschmack.
Die von Penny sind also schon mal durchgefallen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Torsten am :

Aaach, Fertigprodukte sind zwar immer schön bequem, aber irgendwie auch so ziemlich alle für die Tonne gegenüber selbst gekochten oder gebackenen Sachen.

Zum Beispiel bin ich ja ein Freund von Kartoffelsalat. Der von ja! mit Crème Fraiche hat ja gar nicht mal schlecht geschmeckt. Aber nun habe ich selber welchen zubereitet (für die Mittagspause bei der Arbeit), in zwei Varianten (einen mit Essig und Öl, den anderen mit Mayo), und das ist ja ganz was Anderes. Ohne eingebildet klingen zu wollen, möchte ich doch behaupten, dass mein selbstgemachter KartoSa um Längen – UM LÄNGEN! – besser ist als dieser ganze Industriedreck. Die Kartoffeln sind übrigens aus dem Bioladen. So gut wie keine schlechten Stellen drin.

Violine am :

Mjamm, mjamm. Mit Kartoffeln aus dem Bioladen.
Ich hole sie meistens auch im Bioladen, wenn ich was mit Kartoffeln mache. Erstens sind sie schmackhafter und zweitens kann ich genauso viele mitnehmen, wie ich tatsächlich brauche, und muss nicht eine Woche lang (oder so) von Kartoffeln leben, weil sie sonst kaputt gehen.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen