Skip to content

Risotto mit lecker Weinchen.

Zu Weihnachten habe ich (unter anderem) ein lecker Weissweinchen geschenkt bekommen, und zwar einen roten Riesling! Der hat eine rote Schale, habe ich jetzt rausbekommen, die Weinfarbe aber ist nicht etwa rosé oder gar rot, sondern weiss.

Erst wusste ich nicht so recht, was damit anfangen, so selten, wie ich Wein trinke. (Das ist das Ding, wenn man nichts gewohnt ist. Ich bin ungern beduselt, noch weniger gerne betrunken, und bei Wein reicht es mir vollauf, ein Viertele zu schlotzen, wenn überhaupt.)
Heute jedoch habe ich die Flasche geköpft (sie kam mit einem praktischen Schraubverschluss daher). Für mein Risotto (noch ohne Reiskocher). Da kamen noch Frühligszwiebeln rein, eine kleingeschnittene Orange, und oben drauf noch Tilsiter (ein harmloser, von der Bückware - Parmesan ist besser, aber ich nehm den nicht aufs Brot, deswegen kommt er bei mir nicht weg). Das war yummy!
Nächstes Mal Parmesan, denn wenn ich den Wein verkoche, dann kann ich mir auch Parmesan leisten. Und einfach puren Risotto-Reis, keine fertige Mischung. (Ich nehme sonst gerne die fertige Mischung, aber - hm, hm - wenn ich dann meinen Reiskocher habe ... )

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Torsten Sackmüller am :

Roten Weißwein, den kannte ich bisher auch noch nicht! Weißfleischige Beeren mit roter Schale, seltsam.

Violine am :

So ist das, nach meinen bisherigen Recherchen. Was da aus der Flasche kam, das war eindeutig Weisswein.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen